Seit 2008 sind wir offizieller Vertriebspartner der 3nine Produkte. Ein 3nine Ölnebelabscheider ist eine hervorragende Wahl um die Abluft von Öl- und Kühlmitteln zu reinigen.
Bis zu 99.9% der abgeschiedenen Flüssigkeit wird dem Kreislauf zurückgeführt und reduziert damit die Betriebskosten erheblich. Damit wird natürlich auch ein wichtiger Beitrag für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und zur Schonung der Umwelt geleistet. Zudem reduziert sich der Reinigungsaufwand in Ihren Produktionsräumen.

GREEN LINE

Die GREEN LINE Serie ist die zweite Generation der 3nine Ölnebelabscheider. Basierend auf der Gegenstrom-Technologie können sie für alle Anwendungen eingesetzt werden, bei denen Kühlschmierstoff oder Öl bei der Metallbearbeitung benutzt wird.

Nova-100x128Nova 300

 Anna-100x128Anna 600

Lova-100x128Lova 900

Nina-100x128Nina 1200

 

BLUE LINE

BLUE LINE ist unsere klassische Serie von Ölnebelabscheidern. Sie haben eine Durchflussmenge von 500 m³/h bis zu 3.000 m³/h. Sie haben sich mit über 7000 Geräten in vier Kontinenten bewiesen.

Lina-100x128Lina 500

Clara-100x128Clara 1000

Emma-100x128Emma 2500

Petra-100x128Petra 1000

 

Funktion

  1.  Ventilatoren erzeugen einen Sog, der die Prozessluft in das Rotorgehäuse saugt
  2. Die Rotation der Separationsteller erzeugt eine Luftbarriere an der Außenseite der Teller und verhindert so, dass größere Partikel zwischen die Teller gelangen sondern stattdessen an die innere Wand des Rotorgehäuses gedrückt werden.
  3. Partikel, die kleiner als 10 µm  sind, gelangen in die Zwischenräume zwischen den Separationstellern, wo bis zu 100% aller Partikel bis 1µm abgeschieden werden, zusammen mit einem gewissen Prozentsatz noch kleinerer Partikel.
  4. Abgeschiedener Kühlschmierstoff wird zu 100% zur Wiederverwendung in den Kühlschmierstoffsammelbehälter des Bearbeitungszentrums zurückgeführt.
  5. Partikel, die kleiner als 1µm sind, werden zu 99,7% durch die zusätzliche Verwendung eines HEPA-Filters (H13) aufgefangen.

Multi-Rotor-Technologie

Unterschiedliche Technologien bei der Green Line und der Blue Line Serie. Die Blue Line Serie benutzt verschiedene Tellergrößen und Rotoren für unterschiedliche Anforderungen an den Luftstrom. Bei der Green Line Serie wird lediglich eine Rotor- und Tellergröße eingesetzt. Ein Rotor erzeugt 300m³/h. Für größere Durchflussraten setzen wir einfach einen weiteren Rotor ein.

Gegenstromtechnologie

Während die BLUE LINE Serie auf der Technologie basiert, mit der Luftströmung abzuscheiden, nutzt die GREEN LINE Serie die Gegenstromtechnologie. Die Rotoren sind oben mit einem Ventilator ausgestattet, der einen Sog vom Bearbeitungszentrum in das Rotorgehäuse des Ölnebelabscheiders erzeugt. Dadurch kommt es bereits zu einer Abscheidung von großen Partikeln. Somit ist diese Technologie für alle Anwendungen sehr effizient – selbst für schwierige Anwendungen wie Schleifen und Gussbearbeitung. 

Kommunikation

Alle GREEN LINE Ölnebelabscheider sind mit einer Kontrollbox ausgestattet (bei Nova nur optional). Die Kontrollbox überwacht das Zusetzen des HEPA-Filters, den Zustand des Riemenantriebs sowie des Rotors und Motors. Der Status des Gerätes wird durch eine LED RGB-Anzeige auf der Vorder- und Rückseite des Gerätes sichtbar gemacht.gifanim

Zusätzlich werden auch die Reinigungszyklen unseres automatischen Reinigungssystems CIP (Cleaning in Place = Reinigung vor Ort)  beim Start, während des Betriebs und beim Abschalten kontrolliert.

Die Ölnebelabscheider können außerdem einfach mit dem Bearbeitungszentrum verbunden werden, sodass sie zusammen  an- und ausgeschaltet werden.

Automatisches Reinigungssystem (CIP)

Durch unser Reinigungssystem CIP (Cleaning in Place = Reinigung vor Ort) wird ein Zusetzen des Rotors verhindert. Die CIP-Einheit benutzt sauberen Kühlschmierstoff/Öl aus dem Bearbeitungszentrum, um den Rotor periodisch durchzuspülen. Bei der GREEN LINE Serie wird der Rotor außerdem beim An- und Abschalten gereinigt.

SPRAY-NINA

Weitere Informationen finden Sie auf der Herstellerseite

Funktion

  1. Das Kernstück der Technologie besteht aus einem Rotor mit Lamellen (Tellern). Die motorbetriebene Rotation bewirkt ein Ansaugen des Ölnebels vom Bearbeitungszentrum in den KSS-Nebelabscheider.
  2. Im Inneren des Tellerpaketes bedingt die Zentrifugalkraft, dass die Flüssigkeitspartikel durch die Luft gegen die konischen Teller geschleudert werden. Die Partikel schließen sich zusammen und werden größer und schwerer. Je größer sie werden, desto schneller bewegen sie sich zur Peripherie des Tellerpaketes, wo sie gegen die innere Wand des Gehäuses gedrückt werden.
  3. Der abgeschiedene Kühlschmierstoff/Öl wird in den Tank des Bearbeitungszentrums zurückgeführt.
  4. Partikel, die kleiner als 1µm sind, werden im zusätzlich aufgebauten HEPA-Filter, H13, aufgefangen.

Automatisches Reinigungssystem CIP

 Mit unserem automatischen “Reinigung vor Ort”-System (CIP) bleibt der Luftdurchfluss konstant und erhalten. Das CIP-System benutzt sauberen Kühlschmierstoff des Bearbeitungszentrums um periodisch den Rotor und das Tellerpaket zu spülen.

Clara-CIP

Weitere Informationen finden Sie auf der Herstellerseite